Ernährung - unser Januartipp

Blutgefäße bringen Sauerstoff und Nährstoffe in den gesamten Organismus, versorgen ihn mit Wärme und transportieren Hormone in die Organe. Außerdem haben sie noch die Funktion einer Müllabfuhr, die Kohlendioxid und Schlackenstoffe abtransportiert. Leider können sie durch eine Arteriosklerose geschädigt werden, was das Risiko für einen Schlaganfall und Herzinfarkt gefährlich erhöht. Eine Zitronen-Knoblauch-Kur wirkt als Gefäßputzer.

Zitronen- Knoblauch- Mix gegen Gefäßablagerungen (in 7 min. zubereitet, reicht genau für eine 21 Tage-Kur)

Zutaten:

  • 3-5 frische Knoblauchknollen
  • 3- 5 ungeschälte Biozitronen
  • ca. 1Liter Wasser
  • nach Belieben: 1dickes Stück Ingwer

Zubereitung:

Knoblauch abziehen, Zitronen heiß waschen, viertel und beides in den Mixer geben, mit 500 ml Wasser auffüllen, nach Belieben Ingwer dazugeben und alles zu einer Paste pürieren. In einen Topf geben, restliches Wasser auffüllen und kurz auf 70 °C erhitzen, so bleibt der Mix länger haltbar. Anschließend den Sud abkühlen lassen und durch ein feines Sieb streichen. In eine Flasche füllen und ab in den Kühlschrank. Vor dem Trinken die Flasche gut schütteln.

Tagesdosis:

40 bis 50 ml, am besten vormittags trinken, da das Vitamin C munter macht. Wer den Kick noch erhöhe möchte, verrührt noch 1 TL Kurkuma ins Gläschen. Trinken Sie den Saft über einen Zeitraum von 3 Wochen, dann eine Pause von 1Woche machen und die Kur wiederholen. (Keine Sorge, die Zitrone neutralisiert viel vom Knoblauchgeruch)

Und so wirkt es:

  • verlangsamt die Bildung von Gefäßablagerungen
  • Blutfette reduzierend, insbesondere Cholesterin
  • Blutdruck senkend
  • keimtötend und entzündungslindernd
  • schützt vor oxidativem Stress

 

Sport - unser Januartipp

„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Dieses Zitat stammt von Sebastian Kneipp (1821-1897), dem Wasserdoktor.

Flacher Bauch in 7 Minuten? Ja mit den richtigen Übungen. Körperspannung aufbauen und los geht es! 

So geht es: Übung 1- 7 nacheinander durchführen max. 7 Minuten

  1. Beinschere horizontal: Auf den Boden liegend die Beine leicht anheben und seitlich abspreizen, dann in der Mitte kreuzen, zurück zu den Seiten, max. 50 Sek.
  2. Superman: Auf den Boden legen, Arme im rechten Winkel anheben, Beine gestreckt vom Boden anheben, leicht wippen, max. 50 Sek.
  3. Beinschere vertikal: das Gleiche wie bei (1), nur nach oben und unten, max. 50 Sek.
  4. Brett: Auf den Bauch drehen, auf den Unterarmen und Fußspitzen abstützen – der ist gerade wie ein Brett – und halten , max. 50 Sek.
  5. Sit-ups: Zurück auf den Rücken drehen, normale Sit-ups, rechts, Mitte, links abwechselnd, max. 50 Sek.
  6. Seitliches Brett: Der Körper liegt gerade auf der Seite, dann anheben, seitlich auf dem Unterarm und Fußseiten abstützen und halten, 30 Sek. Jede Seite
  7. Endphase: Auf dem Rücken liegend die Beine in die Luft strecken, Po minimal vom Boden abheben, max. 30 Sek., dann 30 Sek. ausruhen. Durchatmen. Fertig. 

So wirkt es:

  • der Lymphfluss wird angeregt.
  • verbessert die Körperhaltung und entlastet dadurch die Wirbelsäule
  • beugt Rückenschmerzen vor
  • Atmung und Verdauung wird verbessert
  • macht einen flachen Bauch, eine bessere Figur und mehr Taille