Ernährung - unser Septembertipp

Apfel-Möhrensalat mit Nüssen und Frischkäse  (Zutaten für 4-6 Personen)

700 g Möhren

2 Äpfel

Saft von 11/2  Zitronen

Salz, schwarzer Pfeffer

5 EL Olivenöl

2 EL Haselnussöl

3 EL flüssigen Honig

50 g Pekannüsse

200 g körnigen Frischkäse

5 Stiele Kerbel

  •  Möhren und Äpfel schälen und in einer Küchenmaschine in feine Streifen raspeln. Zitronensaft auspressen und mit Salz und Pfeffer über die Möhrenmischung geben. 3 El Olivenöl und 2 EL Haselnussöl dazugeben und alles kräftig mischen.
  • 3 EL Honig in einen flachen Topf erhitzen. Pekannüsse dazugeben und goldgelb karamellisieren. Mit Pfeffer würzen. Die Nüsse au ein Stück Backpapier geben und abkühlen lassen.
  • Den Salat auf einer Platte anrichten. Hüttenkäse darüber verteilen. Nüsse grob hacken, Kerbelblättchen Beides über den Salat streuen. Mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.

Guten Appetit

Sport - unser Septembertipp

Übungen mit dem Fitnessband:

Das Fitnessband ist ein relativ simples Trainingsgerät. Jeder kann, durch die Wahl der Bandstärke des Gymnastikbandes, seine individuelle Trainingsintensität wählen. Wer zum Beispiel im Rahmen einer Rehabilitationsmaßnahme (Reha) ein solches Trainingsprogramm absolviert, greift am besten auf ein Fitnessband mit schwacher Dehnung zurück. Für gesunde Einsteiger darf es schon in die mittlere Kategorie gehen und Aktive, die bereits gut trainiert sind, können mit stärkeren Bändern arbeiten.

Anders gesagt: Das Fitnessband eignet sich für alle Alters und - Fitnessgruppen, den muskulären (Wieder)-Aufbau, Steigerung der Mobilität, Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Übungen mit einem Fitnessband lassen sich im Stehen und im Sitzen ausführen.

  • Spanne bei allen Übungen die Körpermitte an und halte diese Spannung.
  • Richte das Becken auf.
  • Ziehe den Bauchnabel nach innen in Richtung Wirbelsäule und führe alle Übungen langsam und vorsichtig aus.
  • Für einen Trainingseffekt eignen sich zwei bis drei Durchgänge mit jeweils zehn bis 20 Wiederholungen mehrmals pro Woche.

Viel Spaß

 

Schultern, Rücken, Arme, Beine, Bauch – mit einem Fitnessband lassen sich alle Muskelgruppen und Körperpartien trainieren. Indem die Übungen langsam ausgeführt werden, entsteht ein besonderer Kräftigungseffekt in der Muskulatur.